Druckbare Version des Themas
Hier klicken um das Thema im Original Format zu betrachten.
4FANS-Forum > Sonstige Celebrities > Heidi & Seal haben sich getrennt


Geschrieben von: Oliver am 23. Jan 2012, 14:26
Ich bin gerade ... geschockt über das Eheaus von Heidi & Seal. Es gibt wohl doch keine wahre Liebe.

Geschrieben von: Dennis am 23. Jan 2012, 14:43
Ich bin der Meinung dass Liebe irgendwann mal vergeht, danach ensteht eine eine Art "Zusammenleben", entweder es reicht einem und man kann damit leben oder halt nicht. Stars trennen sich so oft weil es bei denen viel einfacher ist sich zu trennen, für die normale Bevölkerung ist eine Trennung weit komplizierter.

Nur meine Meinung, glaube ein eigenes Thema dazu wär sehr interessant. wink.gif
Bin jedenfalls nicht geschockt, wäre es eher wenn sie für immer zusammen geblieben wären. kicher.gif

Geschrieben von: Mila am 23. Jan 2012, 15:12
Du musst noch viel lernen Dennis.

Geschrieben von: Dennis am 23. Jan 2012, 15:28
Vielleicht solltest du mal erläutern wieso du der Meinung bist. wink.gif
Meine Meinung habe ich jedenfalls an meinen Erfahrungen und denen anderer gebildet und kann mir nicht vorstellen dass ich so falsch liege. tongue.gif

Geschrieben von: Lieschen am 23. Jan 2012, 16:42
QUOTE (Dennis @ 23. Jan 2012, 15:43)
Ich bin der Meinung dass Liebe irgendwann mal vergeht, danach ensteht eine eine Art "Zusammenleben", entweder es reicht einem und man kann damit leben oder halt nicht.

Liebe vergeht doch nicht grundsätzlich nach einigen Jahren suspicious.gif Du sprichst vielleicht von Verliebtheit? Simples Beispiel: Familie...

Geschrieben von: Oliver am 23. Jan 2012, 16:57
QUOTE (Lieschen @ 23. Jan 2012, 16:42)
QUOTE (Dennis @ 23. Jan 2012, 15:43)
Ich bin der Meinung dass Liebe irgendwann mal vergeht, danach ensteht eine eine Art "Zusammenleben", entweder es reicht einem und man kann damit leben oder halt nicht.

Liebe vergeht doch nicht grundsätzlich nach einigen Jahren suspicious.gif Du sprichst vielleicht von Verliebtheit? Simples Beispiel: Familie...

Amen. Die rosarote Brille des Verliebtseins ist irgendwann mal nicht mehr da, aber Liebe vergeht nicht einfach so. Sie kann verschwinden, klar, aber aus ihr wird auch irgendwann viel mehr. Wie Lieschen schon meinte, die Familie ist das beste Beispiel.

Geschrieben von: Dennis am 23. Jan 2012, 18:15
Ok, ich verstehe nun was ihr meint, ich meine aber was anderes:

Liebe ist zuerst was besonderes, was magisches, basiert komplett auf den Partner, später vergeht die Liebe und basiert nur noch aber den gemeinsamen Weg, den Erfahrungen, der Familie, den Kindern ... der Partner selbst wird ein Teil des Gebildes, aber nicht mehr das was er vorher war, wird "weniger wichtig". Ja, aus Liebe wird "mehr als das", aber nicht unbedingt mehr für die jeweiligen Partner. Manchen ist das genug, anderen ist das zu wenig und meistens bleiben sie dennoch zusammen um genau das alles nicht zu verlieren, denn weniger ist mehr als nichts ... aber ist das alles noch wahre Liebe? Meiner Meinung nach nicht!

Ich meine, solange die Liebe da ist wird man den Partner um jeden Preis halten wollen, aber wieso sollen sich Menschen wie Heidi & Seal trennen trotz der Basis die sie geschaffen haben? Ganz einfach, die Liebe ist nicht mehr da und dass was man hat reicht einem nicht, kann man auch "auseinander gelebt" nennen. wink.gif

Oder habt ihr eine andere Erklärung? wink.gif

Geschrieben von: Sina am 23. Jan 2012, 20:23
Es gibt ja sehr sehr unterschiedliche Arten von Liebe ( wie das schon sehr schön im "Englischen Patienten" erklärt wird). Platonische Liebe, Unerfüllte Liebe, Bedingungslose Liebe etc. etc.

Ich glaube dass viele Arten der Liebe unvergänglich sein können . Liebe zwischen Kind und Mutter, die der besten Freunde etc.

Romantische Liebe kann auch ewig halten. Ich kenne Paare Ende 60 die noch wie am ersten Tag verliebt sind. Aber ich bin auf jeden Fall der Meinung, dass das eine ganz große Ausnahme ist und vermutlich mit unserer merkwürdigen Mentalität zusammenhängt, immer mehr zu wollen und nie zufrieden zu sein mit dem was man hat.

Geschrieben von: annifreak am 06. Jul 2012, 11:57
°.°

Geschrieben von: Sophia am 06. Jul 2012, 17:22
Ich finde das total 'qail', dass sie endlich von dem h******** 'P****' weg ist biggrin2.gif

Geschrieben von: Fl0rian am 07. Jul 2012, 11:11
nono.gif

Geschrieben von: Hiraiko am 07. Jul 2012, 16:44
QUOTE (Fl0rian @ 07. Jul 2012, 11:11)
nono.gif

Seh ich auch so.
Sorry aber so Kommentare müssen echt nicht sein.

Geschrieben von: bernhard am 10. Sep 2012, 10:33
Ich denke, dass an einer Beziehung stets gearbeitet werden muss. Und zwar von beiden Seiten gleichermaßen. Solange man das nicht lernt, kann keine Beziehung auf ewig halten! Als Promi ist es schwer, wirklich die Zeit zu finden, für Zweisamkeit zu sorgen und auf den anderen einzugehen.

Geschrieben von: *Dodo* am 09. Dec 2012, 12:17
QUOTE (Hiraiko @ 07. Jul 2012, 16:44)
QUOTE (Fl0rian @ 07. Jul 2012, 11:11)
nono.gif

Seh ich auch so.
Sorry aber so Kommentare müssen echt nicht sein.

Zumal man wirklich NIE weiß, wie so jemand der in der Öffentlichkeit steht, "richtig" tickt. Erzählen kann man viel. Außerdem kommt ja auch nicht jeder mit jedem Charakterzug klar usw.. teilweise sind es eben auch Kleinigkeiten, die von großer Bedeutung sind.

Powered by Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)